Artikel: 0 | Betrag: 0,00 EUR    zum Warenkorb  zur Kasse 
 Kategorien
 » Bücher
 » CD-Roms
 » Waldschmidt-Schriften
 » Bildbände

 Schnellkauf
Bitte geben Sie die Artikelnummer/ISBN aus unserem Katalog ein.

 Mehr über...
» Liefer- und Versandkosten
» Privatsphäre und Datenschutz
» Unsere AGB's
» Impressum
» Kontakt

 Informationen
» Sitemap
» Der große Erfolg von "Irgendwie nach Santiago"
» Waldschmidtpreis 2009

 Suche

Erweiterte Suche »

 Neue Bücher
Teufelsgeige
Teufelsgeige
16,90 EUR
incl. 7 % UST exkl.


Waldschmidt-Schriften  
Die Jahresschriften des Waldschmidtvereins  

Der Waldschmidtverein Eschlkam zeichnet seit 1985 jährlich verdiente Personen mit dem Waldschmidt-Preis aus.


 Jahresheft 2005 des Waldschmidtvereins Jahresheft 2005 des Waldschmidtvereins
Im Jahr 2005 ist der Waldschmidtpreis an Schriftsteller und Regisseur Georg Lohmeier verliehen worden. Im Heft ist ein Interview abgedruckt über Begegnungen von Georg Lohmeier mit Kardinal Joseph Ratzinger, dem jetzigen Papst Benedikt XVI.

Ausgabe 2005
3,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
1 x 'Jahresheft 2005 des Waldschmidtvereins' bestellen
 Jahresheft 2006 des Waldschmidtvereins Jahresheft 2006 des Waldschmidtvereins
Im Jahresheft 2006 ist der Waldschmidtpreisträger Ernst Hinsken als Förderer der Infrastruktur und Touristik des Bayerischen Waldes. Aus dem Inhalt: Maximilian Schmidt, Begründer des Münchner Oktoberfestzuges. Kulturelles Leben in der Region.

Ausgabe 2006
3,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
1 x 'Jahresheft 2006 des Waldschmidtvereins' bestellen
 Jahresheft 2007 des Waldschmidtvereins Jahresheft 2007 des Waldschmidtvereins
Im Jahresheft 2007 wird der neue Preisträger Intendant Johannes Reitmeier vorgestellt. Gebürtig in Kötzting, wirkt er derzeit am Pfalztheater in Kaiserslautern. Aus dem Inhalt: Kulturelles Leben im Bayer. Wald - Veranstaltungen.

Ausgabe 2007
4,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
1 x 'Jahresheft 2007 des Waldschmidtvereins' bestellen
 Jahresheft 2008 des Waldschmidtvereins Jahresheft 2008 des Waldschmidtvereins
In der Jahresschrift werden die neuen Preisträger, das Ehepaar Erika und Dr. Adolf Eichenseer, für das vielfältige Wirken beider Persönlichkeiten um die Heimatpflege in der Oberpfalz gewürdigt. - Der international bekannte Kammersänger, Prof. Dr. Bernd Weikl, Preisträger 2006, kommt zu Wort. - Ein Gedenken erinnert an die 2004 verstorbene Preisträgerin, die Journalistin Renate Serwuschok. - Xaver Penzkofer, 2. Vorsitzender des Waldschmidtvereins, feiert seinen 70. Geburtstag. - ...und weitere Themen um Maximilian Schmidt und seine Heimat Eschlkam. 

Ausgabe 2008
4,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
1 x 'Jahresheft 2008 des Waldschmidtvereins' bestellen
 Jahresheft 2009 des Waldschmidtvereins Jahresheft 2009 des Waldschmidtvereins

Im Jahresheft 2009 wird die 25-jährige erfolgreiche, kulturelle Tätigkeit des Waldschmidt-Vereins gewürdigt, ebenso der seit 25 Jahren bestehende Waldschmidtpreis. 2009 wird Fernsehmoderatorin Caroline Reiber mit dem Waldschmidtpreis ausgezeichnet und in den Kreis der Preisträger aufgenommen.

Ausgabe 2009

5,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
1 x 'Jahresheft 2009 des Waldschmidtvereins' bestellen
 Jahresheft 2010 des Waldschmidtvereins Jahresheft 2010 des Waldschmidtvereins
Film des Bayerisches Fernsehen über das Lebenswerk von Maximilien Schmidt. Die Preisträger 2010 sind Werner Perlinger aus Furth i. Wald und Heimatforscher Zdenek Prochaska aus Domazlice/Tschechien. 140jährige Schützentradition mit Festzug in Wort und Bild. Xaver Penzkofer erhält das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten und Josef Fendl den Deggendorfer Poetentaler. Die Choden als Gäste in Eschlkam. 

Ausgabe 2010

5,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
1 x 'Jahresheft 2010 des Waldschmidtvereins' bestellen
 Jahresheft 2011 des Waldschmidtvereins Jahresheft 2011 des Waldschmidtvereins
Waldschmidtpreis 2011 
 
Der Waldschmidtpreis 2011 wurde am 9. 10. 2011an Dr.Gabriele Weishäupl verliehen. Als gebürtige Waldlerin ist sie in ihrer berufliche Karriere bis zur Chefin der Münchner Tourismusdirektion aufgestiegen. So war sie 20 Jahre Organisatorin des weltgrößten Volkfestes, der "Wiesn". In dieser
Aufgabe hat sie den bayerischen Charme des Oktoberfestes erhalten gegen Diskotheken-Mentalität und für eine sozialverträgliche und ökologische  Wiesn gesorgt. Ihre Aufgabe galt besonders dem großartigen Volkstrachtenzug zum Oktoberfest, den Maximilian Schmidt begründet hat, auch ein gebürtiger Waldler wie die Preisträgerin. Hier schließt sich der Kreis zur Ehrung von Gabriele Weishäupl, sie ist Bewahrerin bayerischer Kultur und bayerischen Brauchtums, das mit Waldschmidt begann und das sie in seinem Sinne weiterführte und förderte. - Niederbayerische und Münchner Prominenz zollten Gabriele Weishäupl großen Beifall als Dr. Werner Richter, Vorsitzender des Waldschmidtvereins Eschkam, nach seiner Laudatio die Urkunde an die Preisträgerin überreichte. Vom oberbayerischen Regierungspräsidenten Cristoph Hillenbrand bis zum Tourismusbeauftragten der Bundesregierung, Ernst Hinsken, reihten sich die zahlreichen Gratulanten ein.

3,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
1 x 'Jahresheft 2011 des Waldschmidtvereins' bestellen

Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln) Seiten:  1 

 Willkommen zurück!
Ihre eMail-Adresse:
Ihr Passwort:

 Newsletter Anmeldung
eMail-Adresse


 Kundengruppe

Kundengruppe:Gast


Alle Markennamen, Warenzeichen sowie sämtliche Produktbilder sind Eigentum Ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.
Copyright Simone Samples Verlag | Created by Benedikt Höfling